Foto: Die Notenquäler Ampferbach-Lisberg mit Dirigentin Eva Ebert (letzte Reihe: 2. von rechts) beim Probenwochenende auf Schloss Schney

Zum vierten Mal in Folge haben die Notenquäler Ampferbach-Lisberg ihre Taschen schon gepackt und machten sich auf den Weg zum Probenwochenende auf Schloss Schney bei Lichtenfels. Mit großer Motivation, vielen Stücken und erfahrenen Dozenten im Gepäck, nutzten die 20 Musikerinnen und Musiker zusammen mit ihrer Dirigentin Eva Ebert die zwei Tage, um sich auf den Konzertmonat Mai vorzubereiten.

Konzertmonat Mai

Dieser beginnt bereits am 6. Mai 2018 um 14.30 Uhr mit einem Kinder- und Jugendkonzert in der Kirche in Ampferbach. Es soll den Nachwuchsorchestern, bestehend aus Musikzwergen und Notenquälern, eine Bühne bieten, sich sowohl zusammen in der Gruppe als auch solistisch auf ihren Instrumenten behaupten zu können. Insbesondere die frisch ausgezeichneten Musikzwerge, die fast allesamt nun das Junior-Abzeichen des Nordbayerischen Musikbundes tragen dürfen, wollen an diesem Tag ihre musikalischen Fortschritte unter Beweis stellen. Für das junge und junggebliebene Publikum besteht im Anschluss des Konzerts die Möglichkeit, die diversen Instrumente zu erkunden und unter fachkundiger Leitung auszuprobieren.

Ein weiterer Termin steht am 19. Mai, dem Frühjahrskonzert der Lisberger Blasmusik, um 19 Uhr im Saal des RW-Lisberg für die Notenquäler an.

Bis dahin üben die Musikzwerge sowie die Notenquäler bei ihren wöchentlichen Proben eifrig für die bevorstehende Konzertreihe. Diese finden jeden Donnerstag von 17.45 bis 18.45 Uhr (Musikzwerge) und von 19 bis 20 Uhr (Notenquäler) im Pfarrheim in Ampferbach statt. Neuzugänge sind jederzeit willkommen. Weitere Infos unter www.ebrachtaler-heimatklaenge.de oder als direkte Anfrage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Geschrieben von Carolin Bergrab / März 2018

Copyright © 2019 - Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach e.V.
Alle Rechte vorbehalten