Ebrachtaler Heimatklänge und „Notenquäler“ Ampferbach-Lisberg

geben ihr Debüt

Nach einem Jahr „Künstlerpause“ sind die Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach heuer wieder in den Startlöchern, um mit voller Elan ihre Open-Air-Reihe fortzusetzen. „Schuld“ für das Aussetzen war das Kreismusikfest, das zum Feiern des 50-jährigen Vereinsjubiläums stattdessen auf die Beine gestellt wurde.

Die Auszeit wurde kreativ genutzt, sodass heuer zum ersten Mal auch die Nachwuchskapelle „Notenquäler“ einen Teil des Konzertprogramms bildet. Nach sechs Jahren Zusammenspiel haben sich die Jugendlichen musikalisch so sehr weiterentwickelt, dass sie sich nun in konzertanter Atmosphäre unter Beweis stellen dürfen. Ein weiterer Zugewinn ist auch die Verstärkung durch Lisberger Jungmusiker, die aus der Kooperation der Ebrachtaler Heimatklänge mit der Lisberger Blasmusik seit diesem Jahr hervorgeht. Die „Notenquäler“ zählen seither 22 Spielerinnen und Spieler und konnten ihre Klangvielfalt beachtlich erweitern.

Die Notenquäler Ampferbach - Lisberg

 

Vielfältig sind also nicht nur die Akteure, sondern auch die Stückauswahl. Egal ob „Adele“, „Bésame mucho“, „Crossbreed“ oder „Young Life“, das beide Orchester gemeinsam spielen werden, ob Vorliebe für neuzeitliche oder böhmisch-mährische Musik, ob Schlager oder Charthits, für jeden Konzertbesucher wird etwas dabei sein.

Die Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach

 

Egal auch welches Wetter, um 19 Uhr geht es beim 11. Open-Air am Samstag, den 11. Juli 2015 auf dem Kirchenvorplatz los. Der Eintritt beträgt fünf Euro und wird direkt an der Abendkasse entrichtet. Ausreichend Speisen und Getränke stehen ebenso zur Verfügung, damit einem unterhaltsamen Abend nichts im Wege steht.

Geschrieben von Carolin Bergrab / Juli 2015

Copyright © 2019 - Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach e.V.
Alle Rechte vorbehalten