Feierlicher Festauftakt zum 50-jährigen Jubiläum

der Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach

Die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach starteten mit einem Festkommers. Trotz Festhalten an traditionellen Abläufen wie Totengedenken, Festreden und Ehrungen, wurde an diesem Abend „nicht die Asche angebetet, sondern das Feuer bewahrt“ (G. Mahler).

Dies spiegelte sich in der Präsenz zahlreicher örtlicher Politiker wider, die auch in ihren Reden durchweg die vorbildliche Jugendarbeit, das Engagement der jungen Vorstandschaft sowie die Bedeutung der Kapelle für den Ort und das kulturelle Erbe betonten. So hob Schirmherr, stellvertretender Landrat und erster Bürgermeister der Marktgemeinde Burgebrach Georg Bogensperger hervor, dass er sich durch sein einstiges Mitwirken an der Posaune noch sehr mit den Musikerinnen und Musikern verbunden fühle und jedes Jahr das Open-Air und Weihnachtskonzert gerne aufsuche. „Wären alle Vereine in Deutschland so gut aufgestellt wie in Ampferbach, bräuchten wir uns nicht um die demografische Entwicklung sorgen“, ließ der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz verlauten und offenbarte den Anwesenden seine indirekte Verbundenheit mit Ampferbach, die durch seinen ehemaligen Trompetenlehrer Karl Berberich - Ehrendirigent der Ebrachtaler Heimatklänge - besteht. Der ab Mai amtierende Bürgermeister Burgebrachs Johannes Maciejonczyk schloss sich den Glückwünschen seiner Vorredner an und freue sich auf die Zusammenarbeit und viele weitere Veranstaltungen mit der Kapelle.

Das Feuer brennt weiter…

Dass das Feuer des Vereins fernab des Erlöschens ist, verdeutlichte die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) Angelika Becher in ihren Worten. Sie verwies auf den breiten „Einsatz“ einzelner Musiker, die neben ihrem Heimatverein auch bei vielen anderen Musikensembles mitwirken und deshalb schon landkreisweit bekannt sind. Ferner führte sie die Ehrungen des NBMB für 5, 10, 20, 30, 40 und 50 Jahre aktives Musizieren durch.

Die mit Bild und Ton untermalte Chronik bestätigte, dass die Bemühungen um Nachwuchs fruchten und die Kapelle aktuell den Ruf inne hat, jung und attraktiv zu sein. Dirigent Michael Selig und 1. Vorstand Sebastian Selig tragen maßgebend dazu bei. Sie beide wurden für ihr unbezahlbares Engagement von der 2. Vorsitzenden Sarah Friedel mit einem Präsentkorb gewürdigt.

Auch die anschließenden Worte der Ortsvereine drückten die gute Zusammenarbeit, viele schöne Stunden bester Unterhaltung sowie den essentiellen Beitrag der Kapelle zum Dorfleben aus.

Kartenvorverkauf für „Wilfried Rösch und seine böhmischen Freunde“

An diesem Abend hatte das unterfränkische Blechbläserseptett „Wanderblech“ das musikalische Zepter in der Hand. Sie umrahmten sowohl die von Pfarrer Bernhard Friedmann würdig gestaltete Totenehrung als auch den geselligen Festakt in der Gastwirtschaft Herrmann. Festredner Daniel Halbmeier führte durch den Abend und verwies auf den begonnen Kartenvorverkauf für „Wilfried Rösch und seinen böhmischen Freunden“ am 19. Juli 2014, dessen Abschiedstournee auch durch Ampferbach führt. Infos zum Kartenvorverkauf und Bilder zum Festkommers sind unter www.ebrachtaler-heimatklaenge.de abrufbar.

 

Ehrungen Gründungsmitglieder

v.l. Schirmherr Georg Bogensperger, Georg Heidenreich, Richard Selig, Joseph Selig,

Helmut Seitz, Konrad Bischof, Alois Baier. 1. Vorstand Sebastian Selig;

Es fehlen: Konrad Baier, Josef Beringer, Peter Volk

 

Ehrungen des NBMB:

50 Jahre: Georg Heidenreich, Richard Selig

40 Jahre: Gerhard Baier, Reinhard Görtler, Susanne Rexilius

30 Jahre: Walter Baier, Thomas Heidenreich, Alexandra Heinke, Udo Larisch, Manfred Pfahlmann, Peter Pflaum

20 Jahre: Daniel Halbmeier, Carolin Hollet, Christoph Hollet, Sabrina Kelm, Elke Larisch, Melanie Linzmayer, Christine Otto, Michael Selig, Sebastian Selig

10 Jahre: Maria Bischof, Stefanie Denzler, Andreas Friedel, Michael Friedel, Sarah Friedel, Julian Göller, Philipp Görtler, Stefan Heidenreich, Anne Kram, Eva Pfahlmann, Franziska Pflaum, Sabine Pflaum, Michael Philipp, Peter Selig, Laura Willert

5 Jahre: Lisa Knauß, Kathrin Selig, Annika Werner

 

Ehrungen der fördernden Mitglieder (vereinsintern):

20 Jahre Konzertdirigent: Karl Berberich

Gründungsmitglieder: Alois Baier, Konrad Baier, Josef Beringer, Konrad Bischof, Georg Heidenreich, Helmut Seitz, Joseph Selig, Richard Selig, Peter Volk

Notenquäler (Nachwuchskapelle): Eva-Maria Achtziger, Katharina Achtziger, Alina Baier, Fabian Escher, Christine Friedrich, Anna Fröhling, Marie Fröhling, Lea Luft, Franziska Oberst, Linus Oberst, Klara Reus, Laura Schwarzmann, Eva Willert

20 Jahre: Andreas Baier, Franz Baier, Hans-Heinrich Baier, Georg Bogensperger, Stefan Förtsch, Martin Giebfried, Karl Gundelach, Kerstin Gundelach, Michael Güttler, Lucia Heinlein, Herrmann Heidenreich, Friedrich Heinke, Maria Heinke, Herbert Hümmer, Uwe Kaiser, Roland Klug, Alfons Kotzer, Johann Kotzer, Gerhard Liebert, Heinz Luft, Erich Matthes, Eva Morsbach, Karl Newrzella, Rita Oberst, Georg Oppelt, Georg Pflaum, Walburga Pflaum, Heinrich Schmaus, Maria Schmaus, Josef Wirth

15 Jahre: Helmut Bayer, Andreas Dresel, Winfried Kram, Marina Oberst-Wächtler, Wolfgang Röckelein, Evi Wellein, Maria Wellein

10 Jahre: Peter Pfohlmann

(Geschrieben von Carolin Hollet & Anne Kram / April 2014)

Copyright © 2019 - Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach e.V.
Alle Rechte vorbehalten