Nach einer Pause von nunmehr 9 Jahren konnten die Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach wieder eine eigenes Nachwuchsorchester ins Leben rufen. Initiatorin war Anne Kram, die sich im August vergangenen Jahres zum ersten Mal mit der 13 Mann starken Truppe traf. Beim Scheunenfest der Blaskapelle Mitte September wurde mit Hilfe der Besucher bereits nach einem Namen für die jungen Musiker gesucht. Unter den vielen kreativen Ideen entschied sich der Nachwuchs für „Notenquäler“. Aus beruflichen Gründen musste Anne Kram den Dirigentenstab schon nach einem Monat Probenarbeit an Michaela Wellein abgeben. Die erfahrene Musikerin leitet seit mehreren in Lisberg das Jugendorchester, mit dem sie auch schon bei Wertungsspielen teilnahm und bei Konzerten mitwirkte. Sie versteht es sehr gut die Ampferbacher Gruppe im Alter von 8 bis 15 Jahren zu motivieren und begeistern.

Active Image
Auf dem Bild (von links nach rechts):
1. Reihe oben : Laura Willert, Julian Göller, Sandra Brütting
2. Reihe mittig: Sophia Escher, Kathrin Selig, Sabine Pflaum
3 Reihe unten: Philipp Pfeiffer, Laura Schwarzmann, Celina Gäcklein
es fehlen: David Herrmann, Fabian Escher, Kilian Geck, Marcel Fröhling, Marie Fröhling

 

Ehrgeiziger Nachwuchs

 

In den Reihen der Notenquäler befinden sich bereits einige, die sich auf ihr erstes Abzeichen in Bronze vorbereiten. Darunter die Klarinettistin Sandra Brütting und der Schlagzeuger David Herrmann. Ein weiteres Talent, das sich mittlerweile schon in der Hauptkapelle eingefunden hat, ist Julian Göller. Der engagierte Schlagzeuger hat nicht nur mit sehr gutem Erfolg seine D1-Prüfung (Bronze) des Nordbayerischen Musikbundes abgelegt, sondern auch an zahlreichen Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ und dem „Solo-/Duowettbewerb“ mit etlichen Weiterleitungen teilgenommen.

 

„Tag der offenen Tür“ am 21.02.2010

 

Für Informationen rund um die vielfältigen örtlichen Ausbildungsmöglichkeiten und das Erlernen eines Blasinstruments veranstalten die Ebrachtaler Heimatklänge am kommenden Sonntag von 10-12 und von 14-16 Uhr einen „Tag der offenen Tür“ im Jugendheim. Hier können sich die Kinder sowie deren Eltern außerdem über Weiterbildungsmöglichkeiten und den Einstieg ins Nachwuchsorchester unter fachkundiger Betreuung wie beispielsweise Martin Lechner, dem Ausbilder für Blechblasinstrumente, informieren.

 

(Geschrieben von Carolin Hollet & Anne Kram / Februar 2010)

Copyright © 2019 - Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach e.V.
Alle Rechte vorbehalten