Keine personellen Veränderungen gab es bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach, bei der Sebastian Selig und Sarah Friedel wieder als Vorsitzende, Lisa Knauß als Kassierin und Franziska Friedel als Schriftführerin ins Amt gewählt wurden. Ebenfalls unverändert und erneut bestätigt wurden Laura Willert als Jugendvertreterin, die beiden Kassenprüfer Sabrina Kelm und Peter Selig sowie die  Beisitzer Eva Ebert und Thomas Heidenreich. Zu letzteren wurde Anne Kram neu hinzugewählt.

Auch die anderen Tagesordnungspunkte waren von Zustimmung und Harmonie geprägt. Dirigent Nikolas Brüger, der seit März 2018 die Kapelle von Vorgänger Michael Selig übernommen hat, bedankte sich noch einmal bei allen, dass er Teil dieses Vereins sein darf sowie für die überaus große Unterstützung, begonnen bei der Probenvorbereitung, der Stückauswahl oder notwendigen Transpositionen in einzelnen Registern.

Termine 2019

Mit Freude und Zuversicht blickt er auf das bevorstehende Probenwochenende, das zur Vorbereitung auf das Frühjahrskonzert am 6. April 2019 um 19 Uhr im Kulturraum in Burgebrach dient. Weitere Termine im Jahreskalender stellen das Kinder- und Jugendkonzert für die beiden Nachwuchsorchester, den „Notenquälern Ampferbach-Lisberg“ sowie den „Musikzwergen“, und weiteren SolistInnen dar, welches am Sonntag, den 31. März 2019 um 14.30 Uhr in der Heilig-Kreuz Kirche in Ampferbach stattfindet.

Bronze-Drummer Linus Oberst und Verbandssiegerin Anna Fröhling

Wettbewerbssiege und Leistungsabzeichen für die Jugend

In Bezug auf die Jugendarbeit machte Vorstand Sebastian Selig besonders auf die Leistungen von Fagottistin Anna Fröhling aufmerksam. Im Duo mit Matilda Väth von der Kreismusikschule hat sie am „Concertino“ Solo-Duo Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbandes teilgenommen. Hier haben die beiden nicht nur den Bezirksentscheid (TeilnehmerInnen aus Oberfranken), sondern auch den Verbandsentscheid (BezirkssiegerInnen aus Ober-, Unter-, Mittelfranken und Oberpfalz) in der Altersgruppe 3 (Jahrgang 2004/2005) bravourös hinter sich gelassen, weshalb sie zum Landeswettbewerb in Marktoberdorf im März weitergeleitet wurden und dort ihr Können erneut unter Beweis stellen dürfen. Des Weiteren nannte er Linus Oberst, der am Schlagzeug erfolgreich die D1-Prüfung des Nordbayerischen Musikbundes abgelegt hat und sich nun das Bronzeabzeichen anstecken darf.

Alle Termine und weitere Infos rund um die Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach können unter www.ebrachtaler-heimatklaenge.de nachgelesen werden.

Geschrieben von Carolin Bergrab / Januar 2019

Copyright © 2019 - Ebrachtaler Heimatklänge Ampferbach e.V.
Alle Rechte vorbehalten